Ablauf Coaching-Prozess

1. Schritt: Kennenlernen

Das Erstgespräch dient zum gegenseitigen Kennenlernen und zur Auftragsklärung. Es werden die Voraussetzungen für ein Coaching geprüft. Wenn eine gemeinsame Basis zur Zusammenarbeit vorhanden ist, wird entschieden, ob man sich auf den weiteren Prozess einlassen möchte.

2. Schritt: Das Ziel wird festgelegt

Zu Beginn des eigentlichen Coachings wird das möglichst angemessene Ziel präzise vereinbart. Es ist möglich, dass die Formulierung im Laufe des Prozesses angepasst werden muss. Dies geschieht, wenn im Coaching der Horizont so erweitert wurde, dass vernetzte Bereiche berücksichtigt werden müssen, die zu Beginn nicht ersichtlich waren.

3. Schritt: Die Reise beginnt

Nun folgt eine ausführliche Beschreibung und Analyse der jetzigen Situation. Dabei richtet sich der Fokus bereits auf das Ziel. Eine vergangenheitsorientierte Sichtweise ist hier nicht sehr hilfreich. Wichtig ist auch, dass der Coach erfährt, welche Lösungsversuche der Kunde bereits unternommen hat.

4. Schritt: Gemeinsam unterwegs

In jeder Coachingsitzung wird ein Etappenziel definiert und angesteuert. Das Selbstvertrauen und die Selbstverantwortung des Kunden werden laufend gefördert. Die Entscheidungen liegen bei ihm. Der Coach leitet und begleitet den Kunden auf diesem Weg mit gezielten Fragen. Der Coach stellt nicht nur die passenden Fragen, sondern hört vor allem auch sehr gut zu.

5. Schritt: Im Ziel angekommen

Am Ende wird in einem Schlussbericht festgehalten, was erreicht wurde und welche Themen noch offen sind.